Wir auf Facebook

Facebook Posts

Was haben wir eigentlich falsch gemacht, das wir so bestraft werden? Was ist hier passiert? Warum muss man morgens um kurz nach sieben folgende Unterhaltung zwischen Tobi Kämmerer hr3 und Tanja Rösner hr3 "erleiden"? Er ist dieses Wochenende alleine (mit Kindern) zu Hause, da seine Frau ein Mädelswochenende hat. Ist ja schon für sich gesehen eine mächtig interessante Information an die Radiogemeinde. Was ihn dabei aber sehr beschäftigte, ist, ob Jeans und T-Shirts bei 30 Grad gewaschen werden können? So fing auch das Gespräch an, worauf hin Sie immer wieder verduzte Antworten gab. Also ein ganz reales Gespräch zwischen zwei best Buddies. Und natürlich so mega komisch. Natürlich durfte von Ihrer Seite aus nicht fehlen, das ihr Mann ja noch nicht mal in der Lage ist, die Waschmaschine an zu machen.

Nun, da mussten wir doch mal beim Sender nachfragen. Ein netter Mann (ist wohl heute Männertag bei hr3) antwortete, dass doch die Frage von Tobi Kämmerer hr3 berechtigt sei, ob Jeans und T-Shirt bei 30 Grad gewaschen werden können.

Wir sind, laut Aussage Tobi Kämmerer hr3, das schönste Bundesland Deutschlands. Nun gibt es auch Sinn mit dem schönsten Bundesland Deutschlands. Wer schön sein will, kann nicht immer intelligent sein. Es gibt in der Promi-Welt genug Beispiele dafür. Aber Männers aus dem Hessenland, ist das wirklich so. Sind wir nicht mehr, die wissen, wie man wäscht?

Nun haben wir aber auch einen Tipp für Dich, lieber Tobi Kämmerer hr3. In jedem Kleidungsstück befindet sich ein Zettelchen. Gut, die Mutti mag das früher immer rausgeschnitten haben (weil er immer so gekratzt hat), aber das war früher. Also auf dem Zettelchen sind manchmal tolle Bildchen drauf und auch Zahlen. Wenn neben den tollen Bildchen also die Zahl '40' steht, dann darfst Du die Wäsche bei 20, 30 oder 40 Grad waschen. Es geht nicht um die Außentemperatur (kleiner Scherz). Aber Achtung, auf manchen Zettelchen ist eine Hand drauf. Das heißt nicht, dass die Hand mit gewaschen werden soll.

Aber da der Mann von der Tanja Rösner hr3 auch nicht waschen kann, hilft Sie Dir dabei.

Erspart uns zukünftig solche persönlichen Ergüsse. Wir brauchen keine Gehirnwäsche, die wohl bei einem Großteil der Radiomoderatoren durchgeführt wird. Wir möchten intelligentes Radio und kein Weichspülerprogramm mit Reinheitsgebot.

Aber wenn Euch so viel daran liegt, Zieht einen Wechsel zu einem Homeshoppingkanal doch mal in Betracht. Wir würden es danken.
... Weiterlesenausblenden

Weiter zu Facebook

3 Wochen von

Offener Brief an HR3:

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Frage bezieht sich auf Produktplatzierung im Hörfunkprogramm des HR3.
Heute am 03.09.2018 wurde um ca. 07:34Uhr ohne den Hinweis, dass es sich um Werbung handelt das Produkt "BMW Mini" bzw. "Mini" mit der Ihnen bekannten Aufforderung diesen zu suchen genannt.
Meines Erachtens handelt es sich hierbei um eine mit dem Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien nicht vereinbare verdeckt Produktplatzierung oder auch Schleichwerbung.
Da ich als Bürger verpflichtet bin GEZ Gebühren zu zahlen bitte ich höflich folgende Fragen zu beantworten:
• Wurde von der Redaktion bedacht, dass durch diese Aktion tausende Kilometer zusätzlicher sinnfreier Verkehr erzeugt wird?
• Gibt es Untersuchungen oder Prognosen zu dem durch diese Werbeaktion zusätzlich freigesetzten Abgasen?
• Gibt es Untersuchungen oder Prognosen zu der durch diese Werbeaktion zusätzlichen Gefährdung. Die statistische Unfallgefahr und zusätzliche Gefahr durch abgelenkte Fahrer, auf der Suche nach dem ausgelobten Fahrzeug.
• Gibt es Überlegungen wie man z.B. mit einem tödlichen Unfall umgehen würde?
• Bitte teilen Sie mir auch die Kontaktdaten der zuständigen Aufsichtsbehörde mit.
Vielen Dank

P.S. Gibt es schon Planungen für weitere HR3 Abgasspiele? Shoppen in New York, Kreuzfahrt, Landesweite Autorally was kommt als nächstes?
... Weiterlesenausblenden

Weiter zu Facebook

3 Wochen von

HR3 - Dich wollen wir wieder

MINDERHEITEN, es ist schon beeindruckend was sie bewirken können:

Circa 8,9 Promille der EU-Bürger haben an der Umfrage teilgenommen.
Es gab mal einen HR3-kritischen Betrag der ungefähr 2.500 Mal "geliked" wurde. Umgerechnet auf die ca. 80.000, die damals HR3 mit "gefällt mir" markiert hatten, entsprach das etwa 3 Prozent. Damals nannte man das Minderheit.Insgesamt 4,6 Millionen Menschen haben an der Umfrage teilgenommen - rund 80% von ihnen haben sich gegen die Zeitumstellung ausgesprochen. Wie es jetzt weitergeht: bit.ly/2MAhVyp
... Weiterlesenausblenden

Weiter zu Facebook
Springe zur Werkzeugleiste